Barbara Lampe

Lampe

 

Funktion: Stellvertretende Leiterin des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung

Aufgaben: Konzeption und Durchführung von Angeboten der wissenschaftlichen Weiterbildung in Zusammenarbeit mit allen Fachbereichen der Universität, Konzeption und Durchführung von Drittmittel-Projekten

Zur Person: geb. am 4.10.1955 in Bruchmühlbach-Miesau (Pfalz). Studium der Germanistik und Philosophie in Mainz, 1. Staatsexamen; Thema der schriftlichen Arbeit: Die Aufklärungskritik in Tiecks „Der gestiefelte Kater“. Volontariat beim Wiesbadener Kurier und anschließende Arbeit als Redakteurin und Journalistin. Leiterin des Diözesanreferates Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bischöflichen Jugendamt des Bistums Mainz (1992 – 1997), seit 1997 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Mainz, seit 2008 stellvertretende Leiterin.

Weitere Funktionen: Leiterin der Vernetzungsstelle für behördlich wirkende Gleichstellungsbeauftragte in Rheinland-Pfalz beim ZWW,  Koordinatorin des Verbundes Regionaler Qualifizierungszentren für Bildungsberatung & Kompetenzentwicklung und Vertreterin des Verbundes beim Nationalen Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung (nfb), Mitglied des Projektbeirates „Personenbezogene (Weiter-) Bildungsberatung im Fernlernen" beim Bundesinstitut für Berufsbildung

Wissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte und Forschungsinteressen:
• Erwachsenenbildung
• Genderforschung- und Weiterbildung
• Bildungsberatung
• Projektmanagement