Train the Trainer: Lehren lernen

Der Train the Trainer: Lehren lernen / CAS (Certificate of Advanced Studies) bietet Ihnen die einmalige Chance sich zu qualifizieren, fortzubilden, über die eigene Tätigkeit zu reflektieren und sich mit anderen Kolleginnen und Kollegen auszutauschen. Da die Dozierenden aus den unterschiedlichsten Bereichen der Erwachsenenbildung kommen, ist neben Theorie ein starker Praxisbezug und überfachlicher Austausch untereinander gewährleistet. Hinter dem Namen Train the Trainer: Lehren lernen / CAS verbirgt sich das ehemalige „Kontaktstudium Lehren lernen - Lernen lehren".


Folgende Gesichtspunkte stehen dabei besonders im Blick:

  • Vertiefung der Selbsteinschätzung
  • Reflexion der eigenen Praxis zusammen mit Kolleginnen und Kollegen
  • Problematisierung fachlicher, didaktischer und methodischer Gewohnheiten
  • Einübung neuer Methoden und Sozialformen
  • Variation von Methoden in Hinblick auf Themen und Lerngruppen
  • Berücksichtigung sozialer Aspekte des Methodeneinsatzes
  • Unterstützung des selbstgesteuerten Lernens bei Erwachsenen
  • Erweiterung der eigenen kommunikativen Fähigkeiten
  • Sensibilisierung für eine geschlechtergerechte Didaktik

Themenfelder

T1: Aufgaben- und Selbstverständnis und Neue Medien
T2: Didaktik
T3: Weiterbildungsmanagement
T4: Soziale Dynamik in Gruppen
T5: Methoden der Erwachsenenbildung
T6: Umgang mit Konflikten
T7: Evaluation: Lern- und Transfererfolge

Adressatinnen und Adressaten

Der Train the Trainer: Lehren lernen / CAS ist für Lehrende konzipiert, die über eine mindestens einjährige Lehrerfahrung in unterschiedlichen Feldern der Fort- und Weiterbildung im Bereich der Erwachsenenbildung verfügen.

Abschlussmöglichkeiten

Teilnahmebescheinigung

Bescheinigung für die Teilnahme an Einzelveranstaltungen. Gesamtbescheinigung für die Teilnahme an allen Veranstaltungen.

Zertifikat

Das Weiterbildungsstudium Train the Trainer: Lehren lernen (TTT:LL) kann auch als weiterqualifizierendes Studium mit Abschluss absolviert werden. Der Gesamtumfang des Certificate of Advanced Studies (CAS) beträgt insgesamt sieben Module und die Anfertigung einer benoteten Projektarbeit mit Präsentation. Mit dem Abschluss des Weiterbildungsstudiums wird ein berufsqualifizierendes Zertifikat in Höhe von 11 Leistungspunkten (LP) nach dem European Credit Transfer System (ECTS) erworben.

Für weitere Informationen steht unsere Rahmenprüfungsordnung online zur Einsicht (http://tinyurl.com/zww-kontaktstudien).

 

KSLL Abschlussgruppe 2017

 

Rahmenprüfungsordnung

Die am 23. November 2012 vom Senat der JGU beschlossene Rahmenprüfungsordnung erlaubt es den Absolventinnen und Absolventen nicht nur Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS) zu erwerben, sondern ermöglicht die Anrechnung der erworbenen Punkte für fachverwandte Masterstudiengänge. Dadurch wird eine deutliche Verbesserung der Flexibilität für zukünftige Studienplanungen erzielt.

Die neue Rahmenprüfungsordnung steht Ihnen in der rechten Spalte als download zur Verfügung.


Zum Gesamtangebot im Seminarshop / Anmeldung online