Personalarbeit in KMU

Die Themenbereiche, die im Rahmen der Weiterbildung behandelt werden, beziehen sich auf die vier wichtigsten Pfeiler einer gelingenden Personalarbeit in KMU: Führung, Arbeitsrecht, Personalentwicklung, Gesundheitsmanagement und Prävention.

Um das Thema einerseits auf dem neuesten Stand der Erkenntnisse zu präsentieren, andererseits aber auch die Anwendbarkeit und Tauglichkeit in der Praxis zu garantieren, wurden sowohl Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der JGU Mainz und der Hochschule Mainz für diese Weiterbildung gewonnen, welche die Themen forschungsbasiert präsentieren, als auch Führungspersönlichkeiten und Personalfachleute aus der betrieblichen Praxis, die über das notwendige Erfahrungswissen verfügen.

Zielgruppe/ Voraussetzungen

Diese Weiterbildung ist an Führungskräfte und Personalverantwortliche aus kleineren und mittleren Unternehmen adressiert. Auch Führungsverantwortliche aus Verbänden, Verwaltungen, Behörden, Kammern und anderen Non-Profit-Organisationen sind angesprochen.

Der moderierte Austausch zwischen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den Lehrenden aus Wissenschaft und Praxis findet „auf Augenhöhe“ statt und ist elementarer Bestandteil dieser Workshop-Reihe.

Abschlussmöglichkeiten

  • Teilnahmebescheinigung
    Gesamtbescheinigung für die Teilnahme an allen Veranstaltungen
  • Zertifikat
    Im Rahmen der Weiterbildung besteht die Möglichkeit ein Abschlusszertifikat zu erwerben, das mit 4 Leistungspunkten nach dem European Credit Transfer System (ECTS) bewertet ist. Die Weiterbildung ist anerkannt nach den Qualitätsstandards der IHK (Zertifikatslehrgang).

Inhalte

  • Modul I (3 Termine): Führung

    Führungswissen, Führungsverhalten, Führungsinstrumente;

    schwierige Führungssituationen meistern, aktuelle Fallbeispiele
  • Modul II (2 Termine): Arbeitsrecht (Personalfreisetzung)

    Rechtsprechung, aktuelle Änderungen und Updates, Praxisbeispiele,

    Fallübungen aus der Praxis
  • Modul III (4 Termine): Personalentwicklung

    PE-Konzepte für KMU; Kompetenzmodelle, Kompetenzprofile;

    Leistungspotenziale erkennen, fördern, nutzen; KMU-taugliche

    Lösungen ganzheitlicher Gewinnung, Integration und Entwicklung

    von Mitarbeitenden; Fälle aus der Praxis
  • Modul IV (2 Termine): Gesundheitsmanagement & Prävention

    Systeme & Instrumente, Notwendigkeit des Gesundheitsmanagements
    und der Prävention, Fallbeispiele


Bitte beachten Sie, dass die Weiterbildung mit den Modulen I bis IV eine Einheit bildet, die Module bauen inhaltlich aufeinander auf. So wird gewährleistet, dass sich eine feste Arbeitsgruppe bzw. anschließend ein kollegiales Netzwerk bildet. Aus diesem Grund kann die Veranstaltung nur als Gesamtpaket belegt werden.

Das Qualifizierungskonzept wurde entwickelt in Kooperation zwischen dem Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW ) der Johannes Gutenberg-Universität (JGU) Mainz und der Hochschule Mainz.