Registrierung

Um an den Lehrveranstaltungen der Fachbereiche teilnehmen zu können muss ein Gasthörerschein schriftlich beantragt werden.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Gasthörerschaft ist unabhängig von Lebensalter und schulischer Bildung. Eine formale Qualifikation wie beispielsweise das Abitur ist für die Zulassung nicht erforderlich.

Wie registriere ich mich als Gast­hörer/in?

Den Antrag auf Gasthörerschaft (blau umrandet) finden Sie auf der Startseite zum Gasthörerstudium, rechts im Downloadbereich und in der Mitte des Programms. Er muss ausgefüllt und unterschrieben schriftlich (auch als Scan) beim Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) eingereicht werden.

Die Möglichkeit einer Online-Registrierung besteht zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht.

Auf dem Antragsformular sind alle Veranstaltungen, die Sie besuchen möchten, mit den entsprechenden Daten aus dem Vorlesungsverzeichnis (Nummer und Titel, Veranstaltungsart, Tag/Uhrzeit, Anzahl der SWS (Semesterwochenstunden), Fachbereich, Name und ggf. Zustimmung des/der Lehrenden) einzutragen.

Ohne Zustimmung der Lehrkraft können in der Regel Vorlesungen beantragt werden. Bei Seminaren, Übungen, Vorlesungen mit Übungsteil, Sprachkursen usw. muss der Besuch der gewünschten Lehrveranstaltung von den jeweiligen Lehrenden schriftlich auf dem Gasthörerantrag oder per E-Mail genehmigt werden. Die dienstlichen E-Mail-Adressen der Lehrkräfte sind dem Personen- und Einrichtungsverzeichnis (https://personen.uni-mainz.de/public/search) zu entnehmen. Es genügt die Weiterleitung der Zustimmung an das ZWW. Die Höhe der Gasthörergebühr richtet sich nach der Anzahl aller beantragten SWS.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Gültigkeit

Der Gasthörerschein ist stets auf das aktuelle Semester beschränkt. Die Zulassung erfolgt auf der Grundlage der Einschreibeordnung der JGU Mainz (§ 23) und muss für jedes Semester neu beantragt werden.

Der Anmeldeschluss für das Sommersemester und das Wintersemester ist jeweils ca. vier Wochen vor Vorlesungsbeginn.

Um die Zusendung des Gasthörerscheins vor Vorlesungsbeginn zu gewähren, muss der Antrag bis zu dem auf dem Formular angegebenen Anmeldeschluss beim ZWW vorliegen.

Bei zulassungsbeschränkten Lehrveranstaltungen kann die Zusage für die Veranstaltungsteilnahme unter Umständen erst nach der Restplatzvergabe für die regulären Studenten, d. h. nach der zweiten Vorlesungswoche erfolgen. In diesem Fall erfolgt nach Eingang des Gasthörerantrags eine entsprechende Information per E-Mail.

Eine Registrierung für das Folgesemester ist mit Veröffentlichung des neuen Programmheftes „Studieren 50 Plus und Gasthörerstudium“, mit dem Antragsformular für das Gasthörerstudium, möglich. Das Programmheft erscheint online immer am letzten Vorlesungstag des vorhergehenden Semesters.

Sollten Sie vor Veröffentlichung des neuen Formulars aber bereits zum Vorlesungsende die schriftliche Zustimmung des/der Lehrenden einholen können, wird auch das vorhergehende Formular mit entsprechendem Vermerk akzeptiert.

Wie läuft die Registrierung ab?

  1. Sie reichen Ihren Gasthörerantrag schriftlich ein.
  2. Nach der Bearbeitung Ihres Antrags er­halten Sie den Gebührenbescheid mit der Angabe der Kontoverbindung zur Überweisung.
  3. Nach Zahlungseingang wird Ihnen der Gasthörerschein zugeschickt.

Hinweis: Wenn Sie am Lastschriftverfahren teilnehmen oder zukünftig teilnehmen möchten und das Formular zum SEPA-Lastschriftmandat eingereicht haben, ziehen das ZWW den Betrag über die hinterlegte Kontoverbindung ein. Das hat für Sie den Vorteil, dass der Gasthörerschein direkt mit dem Gebührenbescheid versandt wird.

Bitte beachten Sie, dass seit dem WiSe 20/21 die Gebührenbescheide und Gasthörerscheine ausschließlich per E-Mail versandt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQ.