UniVoices (Jazz- und Popchor der JGU Mainz)

UniVoices Mainz

Wir sind die UniVoices, der einzigartige Pop- und Jazzchor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ca. 100 Studierende aus den verschiedensten Fachbereichen – vereint durch ihre Leidenschaft zum Singen.

Einmal pro Woche treffen wir uns zur gemeinsamen Chorprobe unter der Leitung von Regina Klein. Unser Ziel: Jedes Semester ein neues, frisches und abwechslungsreiches Konzertprogramm erarbeiten. Dabei versuchen wir immer, eine perfekte Symbiose aus Jazz und Pop zu finden.

Wir freuen uns, Sie auf einem unserer nächsten Konzerte zu sehen!

Unsere Programme

Als Pop- und Jazzchor wollen wir Brücken zwischen beiden Musikwelten schlagen.

Wir singen Popklassiker von den Beatles bis Carole King und Jazz von Manhattan Transfer bis Count Basie. Genauso suchen wir aber auch nach neuen Sounds und Grooves, nach eigenen Interpretationen altbekannter sowie aktueller Popsongs und Jazzhymnen.

Musikalische Vorbilder und Vorreiter in dieser Hinsicht sind zum Beispiel Vocal Line, Perpetuum Jazzile und The Real Group. Kein Wunder also, dass Arrangements dieser Gruppen Teil unserer Programme sind, die wir uns jedes Semester erarbeiten. Einen wesentlichen Bestandteil bilden außerdem die eigenen Arrangements unserer Chorleiterin Regina Klein.

Jazz, Swing, Bossa Nova, altbekannter und neuer Pop – für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Entstehungsgeschichte

Ins Leben gerufen wurde der Pop- und Jazzchor von Prof. Bernd Frank an der Musikhochschule Mainz. Der erste offizielle Auftritt der UniVoices war bereits am 17. Dezember 1997.

Bernd Frank leitete den Chor bis zu seiner Pensionierung 2013, danach übernahm Stephani Miceli für kurze Zeit die Leitung. Seit dem Wintersemester 2014/15 ist Regina Klein Chorleiterin der UniVoices.

Von Anfang an war der Pop- und Jazzchor offen für alle Studierenden der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Und schon immer bestand eine Zusammenarbeit der Musikhochschule Mainz mit der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) Mainz. Die Semesterabschlusskonzerte der UniVoices finden bis heute in der ESG-Kirche statt. Zudem werden die Konzerte meistens durch Jazzstudenten und/oder Dozenten der Musikhochschule ergänzt.

Bis zum Sommersemester 2017 waren die UniVoices noch Teil der Musikhochschule Mainz – seitdem haben sie sich als Hochschulgruppe selbstständig gemacht.

Unsere Chorleiterin

Regina Klein hat sich mit voller Leidenschaft dem Jazz verschrieben.

Ein klassisches Gesangsstudium, Unterricht in Komposition und Workshops mit internationalen Jazzgrößen wie Joki Freund (Urgestein des Modern Jazz) und Darmon Meader (Gründer des Vokalensembles New York Voices) haben die Grundlagen für ihre eigene Musik gelegt.

Klein hat als Jazzsängerin ihren ganz persönlichen Stil entwickelt, in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Gruppen und als Solistin, zum Beispiel bei der HR Bigband und mit den Sacred Concerts von Duke Ellington.

Als Musikpädagogin, Arrangeurin und Chorleiterin ist Regina Klein nicht nur für die UniVoices im Einsatz, sondern leitet unter anderem noch den Jazzchor Bird’s Talk und veranstaltet jedes Jahr die Frauenjazzchor-Projekte Frankfurt.

Proben

Du hast Interesse? Hast Du Chorerfahrung und gute Ohren?
Komm vorbei zur ersten Probe, die ist unverbindlich und da kannst du immer noch entscheiden ob du bleiben möchtest oder nicht.

Proben montags von 19:30–21:15 Uhr ab dem 1. Montag im Semester (für Erstsemestler, der Montag nach der Einführungswoche). Das Abschlusskonzert findet am letzten Dienstag der Vorlesungszeit statt.

Probenort

Black Box (02-312), Hochschule für Musik Mainz, Jakob-Welder-Weg 28

Weitere Infos:
https://www.facebook.com/Uni.Voices/

Kontakt:
univoices@gmx.de