Teilnahmebedingungen (Stand Mai 2018)

Anmeldung, Bestätigung und Zahlung

Ihre Anmeldung wird entsprechend dem schriftlichen Eingang berücksichtigt. Sie ver­pflichten sich damit zur Zahlung der Teilnah­megebühr.

Eingangsbestätigung

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung Ihrer An­meldung. Bitte überprüfen Sie diese im Hin­blick auf die Richtigkeit Ihrer persönlichen Daten und gebuchten Seminare.

Seminarunterlagen, Veranstaltungsraum

Nach Ablauf des Anmeldeschlusses (ca. 3 Wochen vor Seminarbeginn) erhalten Sie

  • Ihre Anmeldebestätigung mit Angaben zum Veranstaltungsraum
  • Ihren Gebührenbescheid sowie
  • weitere Unterlagen (Campus-Lageplan, etc.)

Teilnahmegebühren

Diese werden vor Seminarbeginn fällig. Ermä­ßigungen werden gemäß der programmspe­zifischen Bedingungen gewährt. Sie können die Teilnahmegebühr nach Erhalt des Gebührenbescheids überweisen oder das Lastschriftverfahren nutzen. Bitte schicken oder faxen Sie uns dazu einmalig das Formu­lar zur Einzugsermächtigung zu. Eventuelle Rückbelastungs- oder Stornoge­bühren gehen zu Ihren Lasten. Für Änderun­gen nach Erstellung des Gebührenbescheids erlauben wir uns, eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 30 € zu erheben.

Haftung

Für Schäden materieller, immaterieller, oder ideeller Art ist eine Haftung der JGU sowie ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen. Dies gilt nicht im Falle einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder sofern der Schaden grob fahrlässig oder vorsätzlich durch die JGU oder ihre Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen verursacht wurde.

Datenschutz/Datenspeicherung – Hinweis nach Art. 13 DS-GVO

Die Speicherung und Verarbeitung der Teil­nehmendendaten erfolgt unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die Teilnehmendendaten werden in Form von Namen, Adresse des Wohn- bzw. Ar­beitgebersitzes, Kommunikationsdaten und gegebenenfalls Bankverbindung elektronisch gespeichert und im Rahmen der Zweckbe­stimmung des zum Teilnehmenden bestehen­den Vertragsverhältnisses verarbeitet. Es wird zugesichert, dass die übermittelten Daten der Teilnehmenden vertraulich behandelt und ausschließlich zu eigenen Zwecken gespei­chert werden. Insbesondere werden diese Da­ten in keiner Weise an unberechtigte Dritte zu gewerblichen Zwecken übermittelt.

Rücktritt von der Seminaranmeldung

  • Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen (Brief, Fax, E-Mail
  • Bei einer Stornierung bis zum Anmeldeschluss wird keine Teilnahmegebühr fällig.
  • Bei Absagen, die nach Ablauf der Anmeldefrist erfolgen, werden 50 % der Teilnahmegebühr, mindestens aber 30 €, fällig.
  • Bei Absagen, die weniger als sieben Tagen vor Seminarbeginn erfolgen, sowie Nichterscheinenwird die volle Teilnahmegebühr fällig.

Vorgenannte Regelungen gelten auch im Krankheitsfall? Selbstverständlich ist eine Vertretung
der angemeldeten Person möglich, soweit sie die ausgeschriebenen Anforderungen erfüllt.

Veranstaltungsausfall und Änderungen

Für das Zustandekommen einer Weiterbil­dungsveranstaltung ist eine Mindestteilnah­mezahl erforderlich. Sollte diese nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, den Kurs abzu­sagen. Bitte haben Sie dafür Verständnis. In diesem Falle erfolgt die volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Weitergehende Ansprü­che an den Veranstalter bestehen nicht.

In Ausnahmefällen ist ein Dozierendenwech­sel oder eine Änderung des Veranstaltungs­ablaufs notwendig. Änderungen dieser Art berechtigen weder zum Rücktritt noch zu ei­ner Minderung der Teilnahmegebühr.

Mit Ihrer Unterschrift auf dem Anmelde­formular erkennen Sie die oben genann­ten Teilnahmebedingungen an.