Gasthörerstudium

Herzlich willkommen auf den Seiten zum Gasthörerstudium!

Die Gasthörerschaft an der JGU dient der allgemeinen Fort- und Weiterbildung auf einzelnen Wissensgebieten, ohne dass eine formale Qualifizierung (Studienabschluss, Zertifikat, Leistungsnachweis etc.) angestrebt wird. Sie ist in der jeweils gültigen Einschreibeordnung der JGU (§ 23) geregelt.

Die organisatorische Abwicklung des Gasthörerstudiums liegt in der Verantwortung des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW). Alle Personen, die Lehrveranstaltungen der JGU besuchen möchten und keine hier ordentlich immatrikulierten Studierenden sind, müssen sich beim ZWW als Gasthörende registrieren. Hier erhalten Sie das jeweils gültige Antragsformular und ausschließlich hier erfolgt die Verwaltung des Gasthörerstudiums an der JGU.

  • Gasthörende wählen frei aus dem Online-Vorlesungsverzeichnis der JGU aus, für welche reguläre(n) Lehrveranstaltung(en) sie sich registrieren möchten. Bei kapazitätsrechtlich beschränkten Lehrveranstaltungen haben regulär immatrikulierte Studierende immer Vorrang, interessierte Gasthörende können nur nachrangig teilnehmen.
  • Das Gasthörerstudium ist altersunabhängig und eine Hochschulzugangsberechtigung wie beispielsweise das Abitur nicht notwendig.
  • Die Zulassung erfolgt nach Beantragung einer Gasthörerschaft durch Erteilung des Gasthörerscheins,
  • gilt für jeweils ein Semester und
  • ist gebührenpflichtig.
  • Studiennachweise (qualifizierte Teilnahmenachweise, Leistungsnachweise) oder Leistungspunkte im Sinne von Prüfungs- und Studienordnungen können nicht erworben werden; eine Zulassung zu Prüfungen oder Prüfungsleistungen ist unzulässig.
  • Gasthörerende erhalten kein Semesterticket, das zur kostenlosen Nutzung von Bus und Bahn berechtigt und haben nicht den sozialversicherungstechnischen Status immatrikulierter Studierender.

Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise auf dem Antragsformular für das Gasthörerstudium.

Wenn Sie sich im Anschluss an Ihr aktives Berufsleben oder die Familienarbeit mit wissenschaftlichen Fragestellungen beschäftigen möchten, können Sie auch unsere Veranstaltungen im Bereich Studieren 50 Plus besuchen.

Damit Sie immer auf dem Laufenden zu aktuellen Angeboten und Entwicklungen sind, empfehlen wir Ihnen, sich für unseren Gasthörer und Studieren 50 Plus Newsletter anzumelden.

 

Gasthörendenbroschüre und -antrag
für das Wintersemester 2021/22 veröffentlicht

Die Gasthören / Studieren 50 Plus-Broschüre mit dem Gasthörerantrag für das Wintersemester 2021/22 ist digital erschienen. Sie können die Datei hier herunterladen. Das Programm wird nicht gedruckt oder per Post versendet.
Bitte reichen Sie Ihren Gasthörerantrag bis spätestens Montag, 27.09.2021, postalisch, als E-Mail-Anhang (Scan) oder per Fax bei uns ein.

Wichtiges zum Wintersemester 2021/22:
Die JGU plant, das Wintersemester in Präsenz durchzuführen. Voraussetzung dafür ist, dass die gesetzlich vorgeschriebenen Abstandsregelungen in Lehrveranstaltungen entfallen. Sollten diese weiterhin gelten, muss die überwiegende Zahl der Veranstaltungen im Hybridformat oder auch online angeboten werden. Bitte informieren Sie sich dazu in JOGU-StINe bzw. auf den Seiten der JGU https://www.studium.uni-mainz.de/corona-erstis/

Die derzeit hinterlegte Raumangabe bei einzelnen Veranstaltungen stellt eine mögliche Planung dar. Eine Änderung der Durchführung berechtigt nicht zum Rücktritt und zur Rückforderung von Gebühren.

Die Teilnahme an Veranstaltungsformaten, die keine reine Vorlesung sind (z. B. Vorlesungen mit Übungsteil und Seminare), bedarf wie gewohnt der Zustimmung der Lehrenden und bei Lehrveranstaltungen, die mit einer kapazitätsrechtlichen Beschränkung gekennzeichnet sind, zusätzlich die des Studienbüros als Vertretung des Dekanats.

Die Zustimmungsanfrage bei den Lehrenden müssen Gasthörende hierfür zuvor über das JGU-Adressverzeichnis (https://personen.uni-mainz.de/public/search) stellen und dem Gasthörerantrag beifügen oder an das Postfach gasthoeren@zww.uni-mainz.de weiterleiten.

Unabhängig vom Veranstaltungsformat bleibt die Gasthörerteilnahme entsprechend der bekannten Gebührenstruktur gebührenpflichtig.